Was lange währt…

Seit unserer Auswanderung sind nun sechs Jahre ins Land gegangen und jährlich fliegt mindestens einer von uns nach Deutschland und immer wohnen wir bei unseren guten Freunden Ulla und Norman. Wir haben sogar einen eigenen Hausschlüssel und so war es für uns eine große Freude, als die beiden letztes Jahr verkündeten, dass sie uns endlich auch einmal besuchen kommen. Das war umso erfreulicher, da die beiden nicht gerade als Weltenbummler verschrieen sind. Anfang November kamen sie an und entgegen unseren Befürchtungen hatte ihnen die lange Anreise überhaupt keine Probleme bereitet. Auch mit dem Klimaschock kamen sie gut zurecht, denn so unglaublich es klingt, 32-34 Grad in Paraguay sind noch recht angenehm.

Da Paraguay bekanntermaßen nicht gerade ein Hort kulturellen Überflusses ist, machten wir nur einige kurze Tripps.

Besuch in der „Expo Flora“

Aussichtspunkt Caacupé

Eigentlich war auch eine Tagestour zu den Wasserfällen geplant, doch leider musste sich Thomas einer lebensgefährlichen Operation am offenen Zahn unterziehen (3!!! Nerven gezogen 🙁 ) und da wir schon bei Yamili, unserer Zahnärztin, waren, ließ sich Ulla gleich noch ihren Problemzahn anschauen…

Nur mal kurz reinschauen und beraten kostet nix 😉

Im Großen und Ganzen hatten sich die beiden relativ schnell an unser „tranquilo“ gewöhnt, nur Norman brauchte die erste Woche, wie es sich für einen anständigen Deutschen gehört, noch etwas Arbeit. Also durfte er unsere Weide mähen, doch nach einigen Tagen hatte sich dieser Anfall von Arbeitswahnsinn gelegt und er genoß seinen Urlaub 😉

Wie überall gibt es immer einige, die rudern während andere Wasserski fahren 😉 . Und während Norman „ruderte“, fuhr Ulla „Wasserski“, was in diesem Fall bedeutete, dass sie mit Katja einen Ausritt machte.

Für das erste Mal macht sie schon eine recht gute Figur 🙂

Was uns immer ganz besonders freut, wenn wir Besucher haben, die das erste Mal in Paraguay sind ist, wenn sie die Ruhe und Natur genauso zu schätzen wissen wie wir. Deshalb sind wir uns sicher, dass wir die beiden nicht zum letzten Mal bei uns gesehen haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Was lange währt…

  1. ülla sagt:

    Wie schon erwähnt, bald ist Rentenzeit……aber dann schnallt euch an…..viele liebe Grüße aus dem traumhaften Deutschland bei Regen und 7 Grad Celsius
    senden Euch Ulla und Norman
    Es war wirklich sehr schön und der nächste Besuch ist ja schon in Planung.
    Passt weiter gut auf euch auf und genießt die Zeit…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.