Schöne neue Welt :-(

Im Juli war in Bruchsal im Kreis Karlsruhe eine Grundschullehrerin positiv getestet worden, 46 Kinder mussten in häusliche Quarantäne. Den Eltern der Viertklässler schrieb die Stadt, im Haushalt sei „nach Möglichkeit“ eine „zeitliche und räumliche Trennung von anderen Haushaltsmitgliedern“ einzuhalten. Sei ein Kontakt dennoch „unumgänglich“, solle „ein Mund-Nasen-Schutz (Mindeststandard FFP1) enganliegend“ getragen werden. Kuscheln und Gute-Nacht-Geschichte nur mit Gesichtsmasken? Für den Fall der Zuwiderhandlung wurde mit Geldbuße und Freiheitsstrafe gedroht. Dann sei auch „eine abgeschlossene Absonderung aufgrund des Bevölkerungsschutzes in einer geeigneten geschlossenen Einrichtung erforderlich“.

Ähnliche Schreiben verschickte der Landkreis Offenbach, nachdem eine Kita in Dreieich geschlossen worden war, weil sich ein Vater und eines seiner Kinder infiziert hatten. Der Kreis sprach kurioserweise die Kinder an und wechselte mehrmals zwischen „Du“ und „Sie“, teils sogar in einem Satz. „In der Zeit Ihrer Isolierung darfst Du die Wohnung nicht verlassen“, stand dort. Unter „Allgemeine Informationen für die Erziehungsberechtigten – bitte beachten“ war zu lesen: „Ihr Kind muss im Haushalt Kontakte zu anderen Haushaltsmitgliedern vermeiden, indem Sie für zeitliche und räumliche Trennung sorgen (keine gemeinsamen Mahlzeiten, Ihr Kind sollte sich möglichst alleine in einem Raum getrennt von den anderen Haushaltsmitgliedern aufhalten).“

„Eine Form psychischer Gewalt“

Kita-Kinder allein ins Kinderzimmer stecken und Essen nur durch einen Türspalt hereinschieben? „Vor der Corona-Krise hätte man das zu Recht als seelische Grausamkeit und akute Kindeswohlgefährdung gesehen“, sagt Diane Siegloch, Mitgründerin der Initiative „Familien in der Krise“. „Nun wird so eine Aufforderung als Serienbrief an Eltern verschickt. Wir sprechen hier von Kindern, die erst drei, vier oder fünf Jahre alt sind.“

Quelle: FAZ

Ohne Kommentar. Wir sind mal gespannt wofür diese sogenannte „Pandemie“ noch alles herhalten muss.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.